Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Partnerstadt

Partnerschaft mit dem "Tal der Béthune" (Normandie) in Frankreich seit 1968

Die Partnerschaft zwischen Baustetten und den sechs Gemeinden im Vallée de la Béthune bei Dieppe (Normandie) wurde im Jahr 1968 von PFARRER GEORG SPOHN und ABBÉ CLAUDE RETOUT gegründet.

Damals entschloss sich Abbé C. Retout, damaliger Seelsorger und stellvertretender Direktor eines Internats, zu einer Reise nach Süddeutschland, um seinen Schülern die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen auszutauschen. Sein Hauptziel mit der Vision eines friedlichen, gemeinsamen Weges war, den jungen Menschen Gelegenheit zu Begegnungen mit Deutschen im damaligen "Nachkriegs"-Deutschland zu geben.

Durch Zufall - oder war es Fügung?? -  kam Abbé Retout nach Baustetten zu dem damaligen Seelsorger Pfarrer Georg Spohn. Dieser war geprägt durch Kriegserlebnisse und Gefangenschaft in Frankreich und insbesondere durch sein Theologiestudium im "Stacheldraht Seminar" in Chartres. Pfarrer Spohn reichte Abbé Retout mit seinen Jugendlichen die ausgestreckte Hand als Geste des Willkommens.

Logo zur Partnerschaft

Partnerschaft mit Tal der Béthune
Partnerschaft mit Tal der Béthune

Den mutigen Schritten der katholischen Kirchengemeinde schloss sich die bürgerliche Gemeinde Baustetten an. Von Anfang an dabei war der damalige Jugendleiter und langjährige Komitee-Präsident Josef Welz. Es entstand eine offizielle Partnerschaft. Aus den nicht ganz leichten Anfängen und trotz der Sprachbarriere und der großen Entfernung von 921 km ist eine lebendige Partnerschaft und herzliche Freundschaft gewachsen - nun schon in der dritten Generation. In zweijährigem Wechsel finden Partnerschaftstreffen statt, seit 1978 werden Schüleraustausche durchgeführt.

Zum 30-jährigen Bestehen gab es ein Rendezvous der beiden Partnerschaftskomitees mit ihren damaligen Präsidenten Josef Welz und Yvette Bréant, sowie den beiden Gründungsvätern Pfarrer Spohn und Abbé Retout in der Europastadt Straßburg. Weitere Jubiläen und Anlässe wurden gewürdigt mit besonderen Urkunden und Aktionen wie Pflanzung eines Freundschaftsbaums, Aufstellen von Partnerschaftsschildern am Ortseingang, Gedenktafel, Glocke der dt.-frz. Freundschaft, Wegweiser, Straßenbenennung. In Bonn wurde 1975 vom Sohn von Konrad Adenauer eine Gedenkmedaille der deutsch-französischen Kulturstiftung überreicht.

Das Partnerschaftskomitee ist das Bindeglied zwischen der bürgerlichen und der Kirchengemeinde und Motor der Partnerschaft. Hier arbeiten engagierte Männer und Frauen, die die Kontakte zum französischen Komitee und den dortigen Bürgern pflegen und jeweils die Begegnungen organisieren.

Laufende Infos - E-Mail-Verteiler

Wir wollen weitere Informationen in unregelmäßigen Abständen an Sie weiter geben. Sofern Sie eine E-Mail-Adresse haben, können Sie uns diese gerne mitteilen, um Sie in einen Verteiler aufnehmen zu können. (Nachricht an: df-komitee-baustetten(@)web.de).

Am Wochenende, 20. bis 23. Juli 2018 kommen unsere französischen Gäste nach Baustetten. Gemeinsam wollen wir das 50. Jubiläum unserer Partnerschaft mit vielen Höhepunkten feiern. Auf die Hinweise im Mitteilungsblatt und Tagespresse wollen wir verweisen.

Partnerschaftskomitee

Wer gerne Mitglied im Partnerschafts-Komitee werden oder seine Mitarbeit anbieten möchte, ist herzlich dazu eingeladen. (Ansprechpartner sind alle Komiteemitglieder).

Träger

Ortsverwaltung Baustetten, Ortsvorsteher Dietmar Kögel Katholische Kirchengemeinde St. Ulrich Baustetten, Pfarrer Alexander Hermann

Ansprechpartner

Tabea Seiffert 
88471 Baustetten 
Neidhardtstraße 50 
Telefonnummer: 07392 914481
E-Mail schreiben

oder:

Ortsverwaltung Baustetten 
St. Ulrichsberg 2 
88471 Baustetten 
Telefonnummer: 07392 3470